Ante Mortem

»Wer den Tisch mit so viel Besteck auf beiden Seiten des Tellers eindeckt, bricht keine Revolution vom Zaun.«

Osvalde Lewat

Ante Mortem

Osvalde Lewat

Aus dem Französischen Laura Haber

Beschreibung:

Zwanzig Jahre nach dem Tod ihrer Mutter erfährt Katmé Abbia, dass das Grab verlegt werden soll. Während ihr Mann Tashun, Präfekt der Hauptstadt, die erneuten Beerdigungszeremonien dazu nutzt, seine politische Karriere um jeden Preis voranzutreiben, gerät das Leben seiner Frau immer mehr aus den Fugen. Als Samy, ihr lebenslanger Freund und Vertrauter, am Tag der Eröffnung seiner regimekritischen Ausstellung verhaftet und seine Homosexualität öffentlich in den Medien ausgebreitet wird, kollidieren die politischen Ambitionen Katmés Mannes mit ihren eigenen Überzeugungen und stellen sie vor die schwerste Entscheidung ihres Lebens.

Ante Mortem ist das innere Porträt einer afrikanischen Frau im 21. Jahrhundert, die gegen gesellschaftliche Normen und ihre eigene Vergangenheit kämpft, sowie eine tiefgründige Reflexion über gesellschaftspolitische Realitäten und Tabus, skrupellose Machtspiele, Homosexualität und Hass in einer zeitgenössischen Gesellschaft.

Mehr lesen

26 €

Termine

Kein Event gefunden

Zu dem Buch "Ante Mortem" gibt es aktuell keine bevorstehenden Events.

Presse


  • »Mit einem messerscharfen Stil schildert Lewat den kollektiven Wahnsinn, der ausbricht, wenn sich eine Gesellschaft durch die Veränderungen in der Welt bedroht sieht.«


    –– Le Monde